Mein Tagebuch... Mein Tagebuch...

Startseite

Über...

Gästebuch

Kontakt

Der Rückzug in alte Gefilde

Nach ca. 10 Wochen Praxisphase bin ich mal wieder für drei Wochen in der Berufsschule eingespannt. Es soll gleich ganz los gehen. Morgen, Mittwoch die erste Arbeit in LF2 bis hin zu nächste Woche Donnerstag, täglich eine Arbeit, finalisierend mit einer Arbeit die von unseren beiden LF7 Genies zusammengestellt wird. Ich ziehe mich zurück in mein Zimmer um ungestört zu lernen. Habe extra aufgeräumt um mich während der nächsten Tage wohl zu fühlen. Sonst würde ich es wohl kaum ertragen in diesem Loch aussschließlich mit lernen beschäftigt zu sein.

 

Bald ist es ein Jahr her das ich Theresa zum ersten mal gesehen habe. Ich weiß noch ganz genau wie ich sie das erste und zweite mal gesehen habe.
Beim ersten mal, im Tass natürlich, war das noch nicht mit einem Gefühl verbunden. Ich spürte einfach nur irgendwas besonderes an Ihr. Ich konnte absolut nicht sagen was es war. Es hätte im nachhinein auch einfach sein können, dass sie mich an jemand erinnert oder so.
Diese Zweifel verschwanden beim zweiten wiedersehen. Ich sah sie im Jazzkeller. LePalf legte auf. Als ich sie so auf einmal neben mir tanzen sah, wurde mir klar das das Sympathiegefühle waren.
Bis heute hat sich das nun in etwas entwickelt was mir früher sicher absurd vorgekommen wäre. Ich habe das Gefühl jemanden zu lieben den ich nicht kenne.
Ich habe schon Angst das ich sie mir eigtl ganz anders vorstelle als sie ist und enttäuscht wäre wenn ich weiß wie sie wirklich ist. Aber da ich bis jetzt außer einem Lächeln eh nicht viel rausgekriegt habe, könnte das auch noch ein wenig dauernd bis ich es raus kriege.

 

Ich mach mir jetzt die Shisha an und lerne LF2. Prost

np: Mark Polak - The Magic Sound

11.11.08 17:10
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de