Mein Tagebuch... Mein Tagebuch...

Startseite

Über...

Gästebuch

Kontakt

Huch.. da isser ja mal wieder

Ein Tag:

 

Arbeiten. Da ich es am Wochenende nicht gerade ruhig angegangen bin auch erst recht spät. Rausgekommen bin ich irgendwann kurz vor 10. Heisst ich war 10:30 auf der Arbeit. Was wiederrum heisst, das ich bis 19 Uhr bleiben musste. Es ist zum kotzen. Auch wenn ich mir vorgenommen habe heute mal früher als 3 ins Bett zu gehen, weiss ich nicht inwiefern ich mir das selbt aufgelegte Versprechen einhalten kann. Auf der Arbeit dann für mich die schlechte "Nachricht". Ich gucke in WKW auf M's Profil und sehe, dass Ihr Status auf "vergeben" gewechselt hat.

Es war fast klar. Am Samstag waren wir erst auf der Kerb. Danach, weil da nichts los war, ans Rathaus. Dort dann weiter getrunken, gelacht und gefeiert. Und irgendwann saß dann auch M mit B auf der Bank.. Arm in Arm. Das war nichts das erste mal. Aber ich machte mir Hoffnung, da ich eigtl vermutete, dass Sie nach ~3 Wochen Single nicht direkt wieder ne Beziehung anfängt und ich noch ne Chance habe.

Najanachdem wir dann nochmal zum Mc's gefahren sind, und die Situation langsam gegen mich stand. Unterhielt ich mich erstmal mit den anderen. Bald ging es dann wieder zurück. Ich stieg mit einer anderen Freundin aus. Die beiden blieben sitzen. Der Kommentar meiner Freundin, "ob sie jetzt pimpern?",macht mich zwar etwas wütend, aber der Abend war zu schön, als das ich schlechte Launehaben konnte.

 Den Sonntag dann mit dem PC verschwendet, sowie auch heute. Und heute dann die Botschaft.

Ich merke gerade, dass wenn ich über dieseSituation schreiben müsste, fiele mir bei weitem mehr ein als wenn ich einReferat zu einem gut bekannten Thema schreiben müsste. Ich könnte ewig insDetail gehen, aber ich hab kein Bock.

Ansonsten habe ich heute mal wieder alles nicht geschafft was ich mrír vorgenommen hatte.

Jetzt sitze ich hier mit meinem dritten Bier, nach dem Training (naja so halb hab ichs dann doch noch geschafft) und überlege mir was ich machen könnte um meinenArsch hoch zu kriegen. Heute Mittag als ich die Nachricht bekam, war das noch als würde mein Weltbild einstürzen. Und das gefiel mir. Ich hatte mal wieder ein Gefühl. Wenn auch kein gutes. Aber diese Gefühle verschwimmen so schnell. Alle guten vorsätze, mal aktiv zu werden, schwinden in Stunden. Muss ich denn erst ganz am Boden gewesen sein um zu wissen wo ich hin will?

 Soo. Genug selbst bemitleidet. Wie Nietzsches "Antichrist" mich ja heute gelehrt hat, ist Mitleid zusammen mit dem Christentum die Pest und der Inbegriff des Rückschritts.

 

Man ich könnte hier so viel schreibem.Aber ich wills gar nicht. Ich könnte glücklich sein, wenn ich will. Aber ich wills aj gar nicht. Ich könnte aufhören zu rauchen, will es aber nicht. Ich könnte so viel machen, und kriege den Arsch nicht hoch.

Achso.. ich wollte ja mit dem Selbstmitleid aufhören...

Ich schreibe im November meine Abschlussprüfung. Ich muss bis dahin mein Projekt inkl. Doku fertig haben. Zwischendrin habe ich Urlaub.

Und ich hätte schon wieder Bock mir selbst aufzuzählen, warum ich ein absolut unfähiger Mensch bin. Warum zum Teufel ist das so? Ich würde ja vermuten, dass ich die schlechten Gefühle nehme, weil ich nicht in der Lage bin mir schöne zu verschaffen. Manchmal denke ich, ich bin ein bischen mental gespalten.

 Ich wette, was ich hier schreibe, hört sich in 10 Jahren sau bizarr an. Oder ich hoffe es zumindest.

 

np: Offspring - Gotta Get Away

 


29.9.09 00:29
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de